Irischer Wolfshund

Irischer Wolfshund Der Irische Wolfshund wurde zur Jagd nach Wölfen und Großwild eingesetzt. Sein Charakter und seine Intelligenz wurden hochgeschätzt. Er begleitete Könige und Häuptlinge. Sein Besitz war dem Adel vorbehalten. Im 19. Jahrhundert starb er fast aus. Augustus Graham kreuzte den Irischen Wolfshund mit der Dogge, den Deerhound und den Barsoi. Mit dieser Kreuzung entstand wieder der Irische Wolfshund. Jedoch ist sein Ursprung nicht bekannt. Archäologen fanden Skelette des Hundes schon 7000 v. Chr. Alte Sagen und wunderbare Erzählungen zu dem Irischen Wolfshund wurden verbreitet. Er ist der Größte unter den irischen Hunderassen und zählt zu den Windhunden. Leider ist seine Lebenserwartung kürzer als bei kleinen Hunden, sein Durchschnittsalter liegt zwischen 6,5 und 10 Jahren. Er ist sehr groß, schlank, hochbeinig und ein wenig struppig. Die Rüden werden bis zu 80 cm groß, die Hündinnen bis zu 71 cm. Seine Fellfarbe kann grau, gestromt, rot, schwarz, rehbraun oder reinweiß sein. Sein Name ist ein Hinweis auf seine ursprüngliche Eigenschaft, die Jagd und den Schutz vor Wölfen. Mit seiner starken Muskulatur, seiner Leichtfüssigkeit und dem starken Gebiss hatten Wölfe keine Chance, so vertrieb er sie oder tötete sie.


Sein Beiname ist der sanfte Riese und dieser ist berechtigt. Er ist nicht nur groß, er ist ebenso sanftmütig und freundlich. Der Irische Wolfshund ist ein idealer Familienhund. Im Haus ist er ein ruhiger, besonnener Hund. Es wäre Tierquälerei ihn in einem Zwinger zu halten, denn er möchte immer bei seinem Rudel sein. Im Freien allerdings möchte er seinen Jagdinstinkt ausleben, optimal für ihn ist, ein Geländerennen oder Coursing. Der Irische Wolfshund sieht den Deerhound sehr ähnlich. Das Gewicht eines ausgewachsenen Wolfhundes kann bis zu 55 kg werden. Der Irische Wolfshund hat einen sehr eigenständigen Charakter, er wird über jede Bitte des Hundehalters erst einmal nachdenken. Bekommt er eine Belohnung, so handelt er zu Gunsten des Besitzers. Da er sehr intelligent ist, versteht er schnell was sie von ihm wollen. Mit Lob an der richtigen Stelle und viel Frohsinn werden Sie einen treuen Begleiter an Ihrer Seite besitzen.

© Conny Hagen – Fotolia.com