Tibet Terrier

Tibet Terrier Der Tibet Terrier ist nicht etwa eine wilde Hunderasse, sondern eine von der FCI anerkannte Rasse aus Tibet. Die Aufgabe des Tibet Terrier war es hauptsächlich, Viehherden im Hochgebirge von Tibet zu bewachen. Heute ist diese Aufgabe weniger gefragt und der Tibet Terrier ist ein beliebter Haushund geworden. Ein Rüde wird zwischen 35 und 41 cm groß. Eine Hündin ist etwas kleiner als der Rüde. Auch im Gewicht ist die Hündin mit 8 bis 11 Kg leichter als der Rüde, welcher bis zu 15 kg schwer wird.


Der Tibet Terrier ist ein mittelgroßer und sehr robuster Hund. Farblich ist der Tibet Terrier sehr variabel. Die Farben reichen von weiß über grau, creme, gold, rauchfarben bis zu schwarz. Auch Mehrfarbigkeit ist keine Seltenheit. So werden die Rassenstandards nicht nur von einfarbigen Tieren erfüllt. Auch zweifarbige oder dreifarbige Tiere, z. B. schwarz-weiße oder schwarz-weiß-creme Tiere sind akzeptiert. Jedoch sind schoko- und leberbraune Tiere nicht akzeptiert. Der Tibet Terrier hat ein doppeltes Haarkleid mit sehr üppigem und dichtem Deckhaar. Dieses Haar ist lang, glatt oder gewellt. Langes Haar findet man auch auf dem Kopf. Die wichtigsten Kennzeichen eines Tibet Terrier sind die schwarze, ledrige Nase und die schwarzen Augenringe. Auch die hängenden V-förmigen Ohren zeichnen den Tibet-Terrier aus. Die flachen Pfoten sind eine ganz besondere Eigenschaft des Tibet Terrier. Seine Pfoten ermöglichten ihm eine optimale Fortbewegung im tibetanischen Schnee.

Diese Hunderasse ist ein aus Tibet stammender Hütehund und kein echter Terrier. Aus diesem Grund heißt er in Tibet auch Tibet-Apso oder Doki-Apso. Ursprünglich wurden diese Hunde in 4500 m Höhe gehalten und genau diese schweren Bedingungen, sorgten für die Entwicklung des doppelten Haarkleides. Der genaue Ursprung dieser Rasse ist unbekannt. Darstellungen zufolge waren die Tibet Terrier Klosterhunde und Hofhunde. In den zwanziger Jahren kamen erste Hunde dieser Rasse nach England. Im Jahre 1930 wurde sie dann als Hunderasse anerkannt. Der Name Tibet Terrier kam aufgrund eines Fehlers bei der Rassenzüchtung zustande. Denn dort wurde anstatt Tibet-Apso der Name Tibet Terrier eingetragen.

© Augenblicke – Fotolia.com